Dez 14 2015

Am Sonntag trafen sich neun Spieler in Thalgau, um aus ihren Reihen den neuen Landesmeister im 14/1 in der Klasse der Senioren zu bestimmen.

Die Überraschung des Turniers war aber nicht der Sieg von Erich Matheis sondern der 3.Platz von Josef Brandstätter vom Pool-Team Thalgau. Nach einem Sieg über Frederike Lindner (Pool-Team Thalgau) setzte er sich in der Vorrunde auch gegen Johann Wallner (UBSC Pfisterer Pongau) durch und stieg direkt ins Viertelfinale auf, dort besiegte er mit Balthasar Krobath (Pool-Team Thalgau) einen weiteren Vereinskollegen und musste sich erst im Halbfinale, Herbert Winkler (Pool-Team Thalgau) geschlagen geben. Ebenfalls auf dem dritten Platz landete Wolfgang Steiner vom ABC Lucky Pool Tennengau, der sich im Halbfinale, dem späteren Sieger, Erich Matheis (1.UBV St.Johann) mit 39:70 geschlagen geben musste.

Im Finale lies Erich dann nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem 70:1 gegen Herbert den Landesmeistertitel 2015/16.

>>>Raster<<<

>>>Ergebnis<<<

Der SBV gratuliert den Gewinnern recht herzlich und bedankt sich bei allen Spielern für die Teilnahme.

Dez 14 2015

Im Dezember finden die Landesmeisterschaften im 14/1 statt:

27.12.2015 (Verschoben!) Landesmeisterschaft Allgemeine Klasse im Ball'azzo St.Johann (Spielbeginn 10:00 Uhr) Anmeldung (Online Manager)

28.12.2015 Landesmeisterschaft Knirpse in Taxenbach (Spielbeginn 13:00 Uhr) Anmeldung (Online Manager)

Nov 11 2015

DAS TURNIER WURDE WEGEN ZU GERINGEM INTERESSE ABGESAGT !

Am 28.11.2015 findet im Kugelrund das 3. B-Turnier der Saison 2015/16 statt.

Anmeldungen über den Online-Manager des ÖPBV oder per Mail an:

Turnierstart: 28.11.2015 / 10:00 Uhr

Modus:

Gespielt wird in der Hauptrunde ein 64er bzw. 32er Raster (3 games guaranteed) also im Doppel-KO mit einer zusätzlichen Verliererrunde.

Die Finalrunde wird im 16er KO gespielt.

Zusätzlich gibt es (ab 32 Teilnehmern!) für die ersten 32 bzw. 16 ausgeschiedenen einen Second Chance Bewerb. (32er bzw. 16er Raster KO) welcher auch für nicht Lizenzspieler geöffnet ist.

Preisgelder:

(Diese werden bei einer höheren Teilnehmerzahl entsprechend angepasst)

B-Turnier:

1.Platz: 100€

2.Platz: 60€

3.Platz: 40€

5.Platz: 20€

2nd Chance Bewerb:

1.Platz: 40€

2.Platz: 20€

Okt 31 2015

40 Teilnehmer nahmen Freitag und Samstag am 2. B-Turnier in Taxenbach, Thalgau und im Ball'azzo in St.Johann teil.

Aus den Vorrunden vom Freitag in Taxenbach und Thalgau qualifizierten sich Wolfgang Steiner, Oliver Kovacic, Alex Stadler, Thomas Wendl, Christoph Hochleitner, Alois Ammerer, Günther Buchner und Pletz Matthias für die Finalrunde und bei der Vorrunde am Samstag im Ball'azzo schafften Markus Reischl, Richard Huber, Harald Kudrna, Stefan Huber, Doris Baumann, Stan Kret, Johann Wallner und Gordon Farina den Aufstieg.Leider mussten zwei Aufsteiger krankheitsbedingt für die Finalrunde absagen und deshalb erhielten, mit Stefan Zeiner und Philipp Caranica, zwei Spieler die Chance als Lucky Loser nochmal in den Turnierverlauf einzugreifen.

Am Ende gab es aber wenige Überraschungen und Richard Huber holte sich den verdienten Sieg mit einem 6:4 Finalerfolg gegen Alex Stadler, der sich nach seinem Sieg im 1. B-Turnier diesmal mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste.

Auf den dritten Plätzen landeten Stefan Huber (HF 4:6 gegen Richard Huber) und Stan Kret (HF 5:6 gegen Alex Stadler).

Ergebnis

Raster Vorrunden

Raster Finalrunde

Okt 27 2015

Die Damen & Herren ÖM 2015 ist Geschichte.

Leider reichte es diesmal nicht zu einer Medaille, aber trotzdem haben die Spieler des SBV, mit starken Leistungen gezeigt, dass man immer mit Ihnen rechnen muss.

Richard Huber zeigte gleich am ersten Tag seine Klasse, in der 1 .Runde im 8-Ball schlug er den Topfavoriten Mario He mit 8:7 ,in der 2. Runde Thomas Aschauer mit einem klaren 8:2 und um den Einzug ins Halbfinale musste er sich nur ganz knapp, mit 6:8, gegen den späteren Sieger, Jürgen Jenisy, geschlagen geben.

Am zweiten Tag in der Disziplin 14/1 gab es in der 1.Runde die Wiederholung des Duells zwischen Ihm und Mario He, der sich diesmal aber klar durchsetzte und sich dann auch den Titel in dieser Disziplin holte.

Im 10-Ball kam es nach einem Sieg gegen Rene Sommeregger (8:4) zum SBV internen Duell Huber vs. Huber, in dem sich Richi mit 8:6 durchsetzte, dann aber leider gegen Andreas Brezic, mit 6:8, verlor und wieder knapp die Medaille verpasste.

Am letzten Tag kam es nach dem Erstrundensieg im 9-Ball gegen Andreas Ebenführer (9:4), zum 3. Duell zwischen Ihm und Mario He, der an diesem Tag nicht zu schlagen war und sich anschließend seinen dritten Titel holte.

 

Stefan Huber der dieses Jahr das erste mal bei den Staatsmeisterschaften der Herren dabei war, zeigte, dass man in Zukunft mit ihm rechnen muss.

In seinem ersten Spiel machte er gleich auf sich aufmerksam und besiegte Maximilian Lechner mit 8:7, leider konnte er diese Leistung im zweiten Spiel nicht mehr ganz umsetzen und musste sich Thomas Radakovits 8:5 geschlagen geben.

Am zweiten Tag erreichte Stefan mit einem Sieg gegen Alexander Markut (125:79) ebenfalls die zweite Runde, wo aber leider beim späteren Vizestaatsmeister im 14/1, Höberl Georg, Endstation war. (55:125)

Im 10-Ball kam es wie schon erwähnt, nach dem Erstrundensieg gegen Raoul Reichegger (8:3), zum SBV internen Duell Huber vs. Huber, wo Stefan gegen Richi knapp mit 6:8 verlor.

Am letzten Tag unterlag er dann leider in der 1. Runde des 9-Ball Bewerbs Dominik Gradisnik mit 4:9, nichtsdestotrotz kann man aber von einer tollen Leistung von Stefan bei seinem ersten Antreten sprechen, denn mit Siegen gegen die mehrfachen Staatsmeister Maximilian Lechner & Alexander Markut hat er einen bleibenden Eindruck bei der Österreichischen Billard-Elite hinterlassen.

FOTO: Österreichische Billardunion Media Office (Österr. Billardunion)

Bei den Damen wurde der SBV durch Doris Baumann vertreten, leider verlief die ÖM für unsere Nr.1 diesmal nicht nach Wunsch.

Im 8-Ball und 10-Ball scheiterte sie jeweils in der ersten Runde an Silvia Imre (2:6 & 4:6), im 14/1 verlor sie ebenfalls in der ersten Runde gegen die Tirolerin Marion Winkler mit 45:75 und am letzten Tag musste sie sich leider nach einem Erstrundensieg gegen Michaela Peterka (7:3), der Staatsmeisterin im 8-Ball, Sandra Baumgartner, mit 1:7 geschlagen geben.

>>>Ergebnisse & Raster<<<

>>>ORF Beitrag zur Billard ÖM 2015 - Kärnten Heute<<<